KAB

Was ist die KAB ?

  • Bewegung für eine lebendige Kirche sein –
  • Gemeinschaft pflegen –
  • Gesellschaft mitgestalten –

Gemeinnützig tätig sein, nennen sich diese Engagements. „ Sie trachtet nicht nach Luxus und Eitelkeit, sondern sucht das Notwendige, das Nützliche und Beste allgemein zu machen." Diese Worte von Niklaus Emanuel Tscharner 1759 haben heute noch ihre Gültigkeit. Könnte denn unsere Gesellschaft überhaupt funktionieren, wenn nicht die Gemeinnützigkeit tagtäglich mitbestimmen würde. Wohl kaum, denn es braucht immer wieder Leute, die spontan etwas tun und nicht denken es wird schon werden. Die Bedeutung der freiwilligen Hilfe in unserer KAB kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Was viele Mitglieder leisten, vielfach im Stillen und manchmal auch unbemerkt, wollen wir ganz bewusst herausstellen, anerkennen und würdigen.

Arbeit in Würde

In guter Zusammenarbeit solidarisch sein auch mit den Menschen in der 3.Welt. Wir unterstützen das Hilfswerk „ Brücke – Le pont „. Seit 50 Jahren setzt sich Brücke Le pont für gerechte Arbeitsbedingungen, berufliche Ausbildung und nachhaltige Landwirtschaft ein. Besonders achtet sie auf die Förderung von Eigenständigkeit und die Stärkung von Basisorganisationen.